modem conclusa bei der IHK Nachtschicht

Wenn die IHK München zur Nachtschicht ruft, machen wir uns als erstes auf den Weg. modem conclusa war beim ersten Münchener Kreativmarathon für den guten Zweck dabei. 

Sinn und Zweck der Übung: Kreative unterschiedlicher Disziplinen stellen ihre Expertise in einer achtstündigen Nachtschicht insgesamt sechs gemeinnützigen Organisationen zur Verfügung – in unserem Beispiel für die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie für ein internationales Event im Bereich bildende Künste. Der Kunde: sculpture network. Jedes Team wird vom Kunden gebrieft und so weit wie möglich in die Thematik eingeführt. Dann heißt es, Köpfe zum Rauchen bringen, Ideen spinnen und schließlich: tatkräftig umsetzen. Denn am Ende der Nachtschicht entstehen tolle Ergebnisse, die direkt umgesetzt und genutzt werden. So entsteht eine Win-Win-Situation. Denn die Kreativleistungen der Teams waren für die Organisationen, die sonst dafür keine Ressourcen haben, genauso bereichernd wie für uns die neu gewonnen Einblicke in den Bereich Kunst und die Vernetzung mit anderen Agenturen. Ganz im Sinne von „culture of relations“ freuen wir uns daher auf eine Wiederholung. 

Weitere Informationen und Eindrücke auf der IHK Website.

v.l.n.r.: Sarah Menz (Senior-Beraterin, modem conclusa), Gerhard Feigl (Managing Director, sculpture network), Lutz Reuter (Managing Partner, Ketchum Pleon)