modem conclusa seit 2017 klimaneutral

modem conclusa setzt ein Zeichen und zeigt, dass es auch für Dienstleister Sinn macht, sich aktiv im Klimaschutz zu engagieren. Denn das Ziel aus dem Pariser Klimaschutzabkommen, die globale Erderwärmung auf unter 2°C zu begrenzen (gegenüber dem vorindustriellen Niveau), wird nur erreicht, wenn alle ihren Beitrag leisten. Für modem conclusa ist es daher selbstverständlich Verantwortung zu übernehmen und so klima- und ressourcenschonend wie möglich zu arbeiten. Deshalb sind wir bereits seit 2017 klimaneutral.

In Sachen Klimaschutz gilt bei uns die Devise: Vermeiden und reduzieren vor kompensieren. Konkret bedeutet dies, dass wir kontinuierlich daran arbeiten, unseren CO2-Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Um diesen stets im Blick zu haben und hinsichtlich potenzieller Verbesserungsmöglichkeiten zu überprüfen, lassen wir seit 2017 regelmäßig eine Klimabilanz erstellen – wie auch in 2020 in Zusammenarbeit mit Climate Partner. Hierbei ist uns eine ganzheitliche Betrachtung wichtig, d.h. dass auch die vor- und nachgelagerten Wertschöpfungsstufen (Scope 1 bis 3) einbezogen werden.

Die aktuelle Klimabilanz (Basisjahr 2019) zeigt, dass sich unsere Anstrengungen in den letzten Jahren gelohnt haben: Dank energetischer Sanierung, Bezug von 100% Öko-Strom und dem Pendeln mit dem Fahrrad sowie Flug-Tabu bei Geschäftsreisen innerhalb Deutschlands konnten wir die Menge der Treibhausgasemissionen im Vergleich zum Basisjahr 2016 um etwa die Hälfte reduzieren – von 28,5 Tonnen auf 12,4 Tonnen. Aber natürlich können auch wir nicht arbeiten, ohne Treibhausgasemissionen zu verursachen. Deshalb kompensieren wir die derzeit unvermeidbaren Emissionen mittels eines zertifizierten Klimaschutzprojektes (climatepartner.com/14654-2006-1001).